Schafskäse

Wir stellen einen Frischkäse her, der von seinem Trockensubstanzgehalt her eigentlich halbfestem Schnittkäse zugeordnet werden könnte. In mehreren Herstellungsschritten wird er so zubereitet, dass er - gewürzt mit Salz und Knoblauch - in Gläser abgefüllt werden kann. Zum Schluss geben wir einen Teelöffel voll Thymian hinzu, der ihm zusätzlich einen feinen Geschmack verleiht, und einen kleinen Schuss kalt gepresstes Olivenöl oben drauf, das durch den Luftabschluss der Käsemasse deren lange Haltbarkeit bewirkt.

Des weiteren stellen wir einen mild gesalzenen Weichkäse her, der vakuumverpackt wird. Zum Salzen verwenden wir übrigens reines Siedesalz von Salinas, das sich durch seinen hohen Gehalt an Mineralien und Spurenelementen auszeichnet.

Hier wird gerade kaltgepresstes Olivenoel auf den abgefüllten Käse gegeben.

Schafskäse ist in der Zeit von April bis September erhältlich.

Zurück

Unser Kühlschrank voll Käse